Förderung durch die Europäische Union

 

Forschung und Entwicklung zur sensorischen Erfassung und intelligenten Beurteilung von Bauteilzuständen bei Erdgas-Hochdruckregelanlagen

 

Förderprogramm:
Forschungs- und Entwicklungsvorhaben auf Grundlage des Landeshaushalts und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Ziels „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ (IWB) sowie nach Maßgabe der geltenden Verwaltungsvorschrift „Einzelbetriebliches Innovations- und Technologieförderungsprogramm Rheinland-Pfalz – InnoTop“ durch die ISB Investitions- und Infrastrukturbank Rheinland-Pfalz.

 

Akronym:
K3V dynamics

 

Kurztitel:
Forschungs- und Entwicklungsvorhaben „K3V dynamics“

 

Zusammenfassung des Vorhabens:

Im Rahmen eines geförderten Forschungs- und Entwicklungsvorhabens wird die K3V Solutions AG, zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP in Saarbrücken, einen neuen, innovativen Weg zur digitalen Optimierung von Instandhaltungsprozessen sowie Risikoaspekten beschreiten.

Das Forschungs- und Entwicklungsvorhaben „K3V dynamics“ setzt die Schwerpunkte der vorangehenden Durchführbarkeitsstudie (technische und sensorische Machbarkeit, Risiken und Nutzen) in einem 7-Ebenen-Projektplan um. Der angestrebte Nutzen liegt u.a. in der weiteren Digitalisierung innerhalb der Instandhaltungsabläufe rund um die Bauteile einer GDRM-Anlage.

 

Ausblick auf das Entwicklungsvorhaben:
Ziel von „K3V dynamics“ ist es, ein System zu entwickeln, das die digitale und remotefähige Zustandsbeobachtung von Erdgasdruckregelanlagen ermöglicht. Es soll für Bauteile in Erdgasdruckregelanlagen technische Kennzahlen zum Zustand und eine entsprechende Risikobewertung liefern. Diese Kennzahlen dienen u.a. zur Entscheidungsfindung, etwa als Grundlage für dynamische Instandhaltungsstrategien, bei gleichzeitiger Minimierung von Risiken.