Grundfunktionen von K3V

Komfortabel & effektiv. Die Einbindung in die bestehende IT-Systemlandschaft ist von entscheidender Bedeutung. K3V unterstützt die individuelle Anpassung an Ihre Bedürfnisse.
 

K3V energy - Die Grundfunktionen der Software für Energieversorger

Dokumentation

von Energieversorgungs­ und Industrieanlagen.

Dieses Modul beinhaltet die gesamte Verwaltung und Dokumentation der einzelnen Fachschalen. Sämtliche Anlagen können angelegt und mit den technischen und sonstigen relevanten Daten beschrieben werden.

Mit dem integrierten CAD-Tool, können die Anlagen mit sämtlichen Anlagenteilen grafisch dargestellt und mit den dazugehörigen Sachdaten beschrieben werden. Zusätzliche Informationen wie z.B. Anlagenbilder, Herstelleranweisungen, Schnittzeichnungen, Ersatzteillisten etc. können den Anlagen oder den einzelnen Bauteilen hinterlegt werden. Die verwendete Symbolik, die Bauteilbeschreibungen und technischen Eigenschaften sind jeweils an die unterschiedlichen Fachschalen angepasst.
 
 

Verwaltung

K3V erleichtert die Verwaltung von Ener­gieversorgungsanlagen deutlich spürbar:

  • Navigation kann eine beliebige Struktur von Anlagen, Netzen und Ordnern wiedergeben
  • Aufbau wie Windows Explorer
  • Übersichtlicher Aufbau für leichtes Zurechtfinden

In der Navigation kann eine beliebige Struktur von Ordnern, fachschalenspezifischen Netzen und Anlagen abgebildet werden, z.B. nach Versorgungsgebieten, Eigentumsverhältnissen, Druckstufen oder anderen Verwaltungskriterien. Die Navigation ist exakt genauso aufgebaut wie der Windows-Explorer. In der rechten Listenansicht können die Unterstrukturelemente entsprechend mit großen Symbolen, kleinen Symbolen, als Liste oder mit Details dargestellt werden.

Zahlreiche Informationsfenster liefern jederzeit Informationen über Eigenschaften, Berechtigungen, Dateianhänge oder Prüfwerte. Eine Vorschau zeigt sofort das Standard-Fließbild einer Anlage, Zuordnungen von Baugruppen oder zu Dateianhängen die Bildvorschau. Informationsfenster lassen sich frei schwebend anordnen, am Rand oder untereinander andocken oder am Hauptfensterrand minimieren, so dass sie beim Berühren mit der Maus herausfahren. Das Fenster ‚Eigenschaften‘ passt sich immer der abgerufenen Information an, so zeigt es für Netze, Anlagen oder Baugruppen andere Informationen an als für Bauteile oder Dateianhänge.

Elemente lassen sich abhängig der Berechtigung von Benutzern beliebig per Drag&Drop umsortieren, durch die Vergabe von Sichtrechten auf Benutzergruppenebene oder explizit für bestimmte Benutzer lassen sich angepasste Baumstrukturen aufbauen. Der Abruf beliebiger Informationen bedarf nur weniger Klicks.
 
 

Instandhaltung

K3V steuert die gesam­te Terminverwaltung mit allen Terminarten und Termintypen

Beispiele:

  • Prüfung der Instandhaltung / Sichtkontrolle
  • Inspektion
  • Funktionsprüfung / Wartung

K3V erleichtert so auch das Budgetieren von Instand­haltung. Arbeitsanweisungen können elektonisch oder in Papierform erstellt werden.

hier weiterlesen!

Planung

K3V ermöglichst systemgesteuerte Berechnung von Anlagen und Netzen.

Das Modul Planung ermöglicht es, systemgesteuerte Berechnungen der Anlagen und Netze durchzuführen. Unterstützt wird die Berechnung der Fließgeschwindigkeiten, die Dimensionierung der Leitungsgrößen, KG-Werte von Regelgeräten, Zähler, Filter und die Wärmebedarfsermittlung von Vorwärmern.

Gleichzeitig dienen die vorgenannten Funktionen zur Kapazitätsermittlung und Schwachstellenanalysen bei Änderungen der Drücke oder der Leistungen. Die Generierung von Leistungsverzeichnissen oder mit Preisen versehen als Kalkulations- oder Angebotsdokument ist ebenfalls eine Funktion, die das Modul Planung bietet.

Beispiele:

  • Berechnung von Fließgeschwindigkeiten
  • Dimensionierung von Leitungsgrößen
  • KG-Werte von Reelgeräten, Zählern etc.
  • Wärmebedarfsermittlung von Vorwärmen

 

1. Stammdaten

Alle mit K3V verwalteten Anlagen und Einrichtungen werden in den Stammdaten angelegt und können nach geografischen oder betrieblichen Kriterien gruppiert werden. Die Stammdaten können sowohl aus bestehenden Systemen integriert als auch neu in K3V angelegt werden.


2. Betriebsmittelverwaltung

In der Betriebsmittelverwaltung werden alle verwendeten Materialien, Personal, Fahrzeuge, Fremdleistungen etc. strukturiert und können somit in die betriebliche Planung einbezogen werden. Dies ermöglicht im Anschluss, die Auslastung einzelner Betriebsmittel über einen bestimmten Zeitraum zu ermitteln.

hier weiterlesen!

 


3. Instandhaltungsplanung

In diesem Modul werden alle erforderlichen Arbeiten, die an Anlagen und Bauwerken durchgeführt werden, konfiguriert – beispielsweise das Festlegen von Intervallen bzw. Festterminen und der Umfang der zu dokumentierenden Werte. Somit werden alle gewünschten Betriebsdaten in K3V erfasst und stehen für eine spätere Auswertung zur Verfügung.

hier weiterlesen!

 


4. Budgetplanung und Kostenüberwachung

K3V ermöglicht es, geplante Aufgaben zu kalkulieren und die tatsächlich angefallenen Kosten zu ermitteln. Basierend auf diesen Einblick der Betriebswirtschaftlichkeit können kostenintensive Arbeiten analysiert und optimiert werden.

hier weiterlesen!

  

5. Terminplanung

Durch die integrierte terminplanung wird die gewählte Instandhaltungsstrategie optimal unterstützt. K3V schlägt Termine für Aufgaben vor und zeigt die hierzu verfügbaren Personen, Fahrzeuge und Sachmittel an. Der K3V-Kalender bietet einen raschen Überblick über alle Termine in einem bestimmten Zeitraum.


6. Auftragsverwaltung

K3V bietet einen vollumfänglichen Überblick aller Aufträge. Der jeweilige Status der Bearbeitung kann jederzeit eingesehen und überwacht werden. Erledigte Aufträge werden automatisch in das rechtssichere Langzeitarchiv manipulationssicher abgelegt.


7. Berichtswesen & Auswertungen

Umfangreiche Möglichkeiten für Auswertungen stehen in K3V zur Verfügung. Mit dem Modul Auswertungen können diese, geführt über Assistenten vom Anwender erstellt werden und als Favoritenvorlage für wiederkehrende Abfragen gespeichert werden. Der im System integrierte Berichtsdesingner „crystal report“ ermöglicht die flexible Gestaltung des Berichtswesens.


8. Dokumentenverwaltung

K3V besitzt ein integriertes DMS (Dokumentenmanagementsystem). Alle vorhandenen Dokumente, Bilder, Atteste, CAD-Zeichnungen, Video und Tondokumente etc, können im System in freien Ordnerstrukturen abgelegt und verwaltet werden.