Straßenbeleuchtung

Elektrisches Licht – als wesentlicher Bestandteil unserer Errungenschaften, Entwicklungen und Unabhängigkeit ist heute ein wichtiges Element der Infrastruktur.

Besonders im öffentlichen Straßenraum tragen die Beleuchtungseinrichtungen zur Sicherheit bei. Ähnliches gilt für Gewerbe- und Industriegebiete, Distributionsflächen in Häfen und auf Airports, sowie bei Großveranstaltungen, die ohne künstliche Beleuchtung gar nicht in ihren bekannten Ausmaßen stattfinden könnten.

K3V energy kann als Fachschale (Straßen-)Beleuchtung sowohl den ökonomischen als auch den ökologischen Betrieb komplexer Beleuchtungseinrichtungen erheblich optimieren, durch seine unterstützende Kernfunktion, die zustandsorientierte Instandhaltung.

Mittels der Fachschale „Straßenbeleuchtung“ optimieren Sie die komplexen Prozesse zur dauerhaften Sicherung der Beleuchtungseinrichtungen in ökonomischer als auch in ökologischer Hinsicht.

Die Software K3V energy können Sie für Ihre Geschäftsprozesse innerhalb der Bestandsdokumentation, Instandhaltungsplanung, Störmeldeerfassung, Anlagenplanung als auch zur mobilen Umsetzung der Bau- und Montageaufträge durchgängig einsetzen.

Die Fachschale „Straßenbeleuchtung“ gliedert sich nahtlos in die Betriebsmittel-Verwaltung und Instandhaltung von K3V ein. Lichtpunkte werden wie gewohnt in der Navigationsstruktur nach Ort, Ortsteil und Straße verwaltet. Der Lichtpunkt selbst enthält dann Bauteile wie das Tragwerk, die Leuchte und die Leuchtmittel mit ihren spezifischen Merkmalen.

Wartung und Instandhaltung

K3V bietet eine prozessorientierte Auftragsverwaltung, die alle Schritte der entsprechenden Instandhaltungsstrategie unterstützt. In der Arbeitsvorbereitung werden alle für den jeweiligen Auftrag wesentlichen Inhalte geplant – wie Tätigkeiten, Termine, Touren, Mitarbeiter und technische Ressourcen. Diese Aufträge werden an interne oder externe Stellen übergeben. Die Möglichkeit der mobilen Anwendung von K3V unterstützt den Außendienst bei seiner Tätigkeit vor Ort – bei der Erfassung von Messwerten, Zustandsdaten und Sachdaten sowie bei der Dokumentation der Tätigkeiten.

Alle Arbeiten und die verwendeten Materialien können dem betroffenen Objekt zugewiesen werden, was im nächsten Schritt der technischen und betriebswirtschaftlichen Analyse und Planung dient. So können z. B. aufgrund von reparaturhäufigkeiten zielgerichtete Entscheidungen über Leuchtentypen und Wechselintervalle getroffen werden.

K3V-Software-Nutzung - Darstellung der Beleuchtungsanlagen einer Straße in der Google-Maps-Anbindung
K3V-Software-Nutzung – Darstellung der Beleuchtungsanlagen einer Straße in der Google-Maps-Anbindung

Instandhaltungsstrategien

1. Sammelmaßnahmen / Einzelmaßnahmen

Die Instandhaltungsmaßnahmen an Tragwerken oder der Lichtmittelwechsel wird im Regelfall in Form von Sammelmaßnahmen durchgeführt. Einzelmaßnahmen z. B. in Folge einer Störmeldung können ebenfalls ausgeführt werden.

2. Leuchtmittel-Gruppentausch
Ein Assistent filtert alle zu wechselnden Leuchtmittel über einen definierten Zeitraum, stellt diese nach Straßen zusammen und ermittelt die Anzahl der restlichen, noch nicht fälligen Leuchtmittel innerhalb der einzelnen Straßen. Abhängig vom Verhältnis der fälligen bzw. vorgezogenen Leuchtmittel können Straßen an oder abgewählt werden, bis die gewünschte Anzahl der zu wechselnden Leuchtmittel erreicht ist. Der Assistent erstellt nun passende Sammelaufträge für den Leuchtmittel-Gruppentausch und stellt diese auf Wunsch direkt zur Abarbeitung bereit.

3. Wechsel-Prognose
Die Prognose des voraussichtlichen Wechseldatums einzelner Leuchtmittel wird über integrierte Algorithmen ermittelt. Hierbei werden die Betriebsart (ganznächtig, halbnächtig Radweg usw.), die Lebensdauer, die durchschnittlichen Leuchtstunden pro Monat bzw. die tatsächlichen Leuchtstunden pro Monat ermittelt. Damit wird die Lebensdauer von Leuchtmitteln bestmöglich ausgeschöpft, die Arbeitseinsätze optimiert, ressourcen geschont und Kosten gespart.

4. Mobile Lösungen
K3V erlaubt einen mobilen workflow vom Büro bis zum Monteur. So können z. B. Arbeitsaufträge oder -touren im Büro geplant werden und vor Ort auf mobilen Endgeräten dargestellt und bearbeitet werden.

K3V bietet darüber hinaus noch die Möglichkeit der „Papieraufträge“.
Diese werden von K3V automatisch erzeugt und mit allen relevanten informationen bereitgestellt. In den Arbeitsaufträgen wird explizit aufgelistet, welche Leuchtmittel 0zu wechseln sind, wie viele Leuchtmittel von welchem Typ an wie vielen Lichtpunkten enthalten sind. So können z. B. Arbeitsaufträge und touren im Büro geplant werden. Der ausgeführte Auftrag kann auf den mobilen Endgeräten einzeln bestätigt werden oder als Sammelabschluss der kompletten Maßnahme gemeldet werden. Daraufhin ermittelt das System automatisch den nächsten Wechsel- bzw. Wartungstermin.

Einsatzmöglichkeiten

    • Schaltstellen
    • Masten
    • Leuchten
    • Leuchtmittel
    • Tonrundsteueranlagen

Mit K3V optimieren Sie den ökonomischen und ökologischen Betrieb komplexer Beleuchtungseinrichtungen, unterstützt durch umfangreiche statistische Auswertungen über Masken, Leuchten und Leuchtmittel.